documenta: Künstler fühlen sich zensiert

Die Generaldirektorin der documenta, Sabine Schormann, hat den Umgang der Weltkunstschau mit den Antisemitismus-Vorwürfen verteidigt. In einer am Dienstagabend auf der Homepage der documenta veröffentlichten Erklärung betonte sie die Freiheit…

Zwei Monate vor der documenta steigt die Spannung

Die kommende documenta in Kassel steht im Zeichen von Kollektivität und Austausch. Was bedeutet das für die Kunst, die ab Mitte Juni in der nordhessischen Stadt zu sehen sein wird?…