Ralf Moeller freut sich, dass seine Eltern jetzt zum zweiten Mal gegen Corona geimpft sind. (Urheber/Quelle/Verbreiter: Thomas Kienzle/dpa)

Ralf Moeller begleitet seine Eltern zur Corona-Impfung

Der Schauspieler Ralf Moeller hat seine Eltern Ursula (85) und Helmut (92) zu ihrer zweiten Corona-Impfung begleitet. Nach einem mehrmonatigen «Kampf» sei er nun zufrieden und glücklich, dass «Vadder» und Mutter vollständig geimpft seien.

Das sagte der ehemalige Bodybuilder, der es aus dem Ruhrgebiet bis nach Hollywood («Gladiator») schaffte, am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. Der 62-Jährige ließ seine Eltern am Sonntag mit Taxis zum Impfzentrum in Recklinghausen bringen und ging mit hinein. Er hofft, dass es mit den Impfungen nun schnell weitergehe. «Jetzt muss alles geimpft werden», sagte Moeller. «Das gibt uns Freiheit.»

Der Schauspieler und ehemalige Schwimmmeister lebt seit Monaten mit seinen Eltern in einem Haus. Eigentlich wollte er sie auch zu ihrer ersten Corona-Impfung im März begleiten. Das ging dann allerdings nicht, weil er sich selbst infizierte. Moeller, der in dem Haus in Recklinghausen eine eigene Etage bewohnt, isolierte sich daher. Die Krankheit verlief glücklicherweise milde.

Der Ablauf im Impfzentrum sei sehr professionell gewesen, lobte Moeller. Dennoch blieb er bei seiner Kritik an der Bundesregierung. Der Schauspieler hat die Pandemie-Bekämpfung in Deutschland zuletzt immer wieder als viel zu schleppend kritisiert. Es fehle an Lösungen, sagte Moeller. «Nicht immer nur Lockdowns, Lockdowns.»

Weitere Beiträge, die Ihnen gefallen könnten: