Johnny Depp beim Internationalen Karlsbader Filmfestival. (Urheber/Quelle/Verbreiter: Kubeš Slavomír/CTK/dpa)

Karlsbader Filmfestival begrüßt Johnny Depp

Der Hollywood-Schauspieler Johnny Depp ist bei den Karlsbader Filmfestspielen in Tschechien eingetroffen. Der Star von Filmen wie «Charlie und die Schokoladenfabrik» und «Fluch der Karibik» wurde am späten Donnerstagabend am Flughafen und vor seinem Hotel von zahlreichen Fans begrüßt.

Der 58-Jährige stellt sich in Karlsbad (Karlovy Vary) als Produzent des Films «Crock of Gold» (etwa: Goldkrug) über den irischen Musiker Shane MacGowan vor. Der Streifen über den langjährigen Frontman der Punkband «The Pogues» stand am Freitag auf dem Festivalprogramm.

Depp nimmt in Karlsbad keine Auszeichnung entgegen, wie es sonst bei hochrangigen Gästen üblich ist. Gegen den Schauspieler hatte seine Ex-Frau Amber Heard Vorwürfe häuslicher Gewalt erhoben. Frauenrechtsgruppen zeigten sich enttäuscht darüber, dass Depp in Europa der rote Teppich ausgerollt wird. Der Festivalpräsident Jiri Bartoska wies die Kritik im Sender CT zurück: «Dass jemandem die Ehe nicht gelingt, das passiert.» Depp sei ein «wirklicher Star unter allen Stars».

Ein weiterer Gast aus den USA ist der Schauspieler und Drehbuchautor Ethan Hawke. Er wird auf der Abschlussgala am Samstagabend den Preis des Festivalpräsidenten entgegennehmen. Die Karlsbader Filmschau, die zu den ältesten in Europa zählt, ist für ihre lockere Atmosphäre bekannt. Alle Besucher müssen negativ auf das Coronavirus getestet oder vollständig geimpft sein. Im vorigen Jahr war die Veranstaltung wegen der Corona-Pandemie ganz ausgefallen.

Weitere Beiträge, die Ihnen gefallen könnten: