Der Schauspieler Daniel Craig hat nicht vor, ein großer Erblasser zu werden. (Urheber/Quelle/Verbreiter: Leo Hudson/AP/dpa)

Daniel Craig hält nicht viel vom Vererben

Der britische «James Bond»-Star Daniel Craig hat nach Interview-Aussagen nicht vor, seinen Kindern ein großes Vermögen zu vererben.

«Ich will der nächsten Generation keine großen Summen zurücklassen. Ich finde Vererben ist ziemlich geschmacklos», sagte der Schauspieler in einem Interview mit dem Magazin «Candis», aus dem britische Medien am Dienstagabend zitierten. «Meine Philosophie ist: Werde es los oder gibt es ab, bevor du gehst.» Das Vermögen des 53-jährigen Briten dürfte hoch sein, mit seinen Filmen verdiente der Schauspieler Hunderte Millionen Euro. Craig hat eine drei Jahre alte Tochter mit seiner Frau Rachel Weisz (51) sowie eine erwachsene Tochter aus einer vorherigen Ehe.

Craig wird neben seinem letzten Einsatz als James Bond in dem lang erwarteten neuen Blockbuster «Keine Zeit zu sterben» auch in den Fortsetzungen der starbesetzten Krimi-Komödoe «Knives Out – Mord ist Familiensache» als Privatdetektiv zu sehen sein, für die sich Netflix die Rechte gesichert hat.

Weitere Beiträge, die Ihnen gefallen könnten: